Das Immobilienrecht umfasst mehrere Rechtsgebiete. Das Wohnungseigentumsrecht, das Grundstücksrecht, das Baurecht, das Maklerrecht, das Zwangsversteigerungsrecht und das Mietrecht. Aufgrund dessen sind die rechtlichen Risiken beim Immobilienerwerb vielfältig und komplex. Eine frühzeitige Begleitung durch kompetente juristische Berater kann jedoch viele dieser Risiken minimieren. Dies gilt für den privaten Erwerb ebenso wie für die Immobilie als Kapitalanlage oder gewerbliche Investition.

Wir sind spezialisiert auf sämtliche in diesem Rechtsgebiet auftretenden Fragestellungen und beraten von Beginn der Projektvorbereitungsphase über Projektdurchführung und –abwicklung bis zum Ende der Gewährleistung oder der Veräußerung einer Immobilie. Zu unseren Mandanten zählen gleichermaßen Bauauftragnehmer, wie Bauauftraggeber. Ebenso beraten wir Unternehmen, wie Privatpersonen rund um den Erwerb und die Nutzung von Immobilien.

Sie wollen bauen? Sie möchten ein Grundstück erwerben? Grundstücksrechtliche Aspekte sind im Rahmen von Grundstückskaufverträgen, deren Abwicklung und insbesondere bei Fehlern der Abwicklung von Interesse. In diesen Zusammenhang fallen auch Schadensersatzansprüche bei arglistig verschwiegenen Mängeln an der Immobilie, sowie Ansprüche auf Minderung wegen Mängeln. Weiterhin stehen Begriffe wie Nießbrauch, Vorkaufsrecht, Hypothek und Grundschuld mit dem Grundstücksrecht im Zusammenhang. Wir bieten Ihnen eine umfassende Unterstützung und erarbeiten und beurkunden die notariell zu beurkundenden Verträge und betreuen die Vertragsdurchführung.

Sie sind Makler und die Ihnen zustehende Provision wird nicht gezahlt? Wir klären für Sie das Entstehen des Anspruchs oder eine eventuelle Verwirkung. Wir sichern Forderungen, setzen sie durch und wehren Gegenansprüche ab (Forderungsmanagement).